Altfugenerneuerung Nowak

Mauerwerksschäden

Viele Umwelteinflüsse, angefangen beim Straßenstaub bis hin zu chemischen Bestandteilen des Regens und der Luft, setzen einer Fassade im Laufe der Zeit immens zu.


Sind die Schäden infolge von Umwelt und Witterung erst einmal sichtbar, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis das Fugennetz einer Fassade und damit auch der Stein nachhaltig stark geschädigt sind. Die zwangsläufige Durchfeuchtung erstreckt sich dann häufig bis in den Innenputz. In der Regel können diese Schäden zuerst an den angrenzenden Wandbereichen zu Fenstern und Türen festgestellt werden.


Eine Mauerwerksfassade ist bereits dann sanierungsbedürftig, wenn die Fugenoberfläche porös und löchrig ist oder schon eine Rissbildung zu erkennen ist. Sprechen Sie mit uns über präventive Maßnahmen. Wir sagen Ihnen, was zu tun ist.


Schadensmerkmale
Hier kann man erkennen, dass die Fuge keine intakte Oberfläche mehr besitzt. Die Fuge sandet ab. Schlagregen kann nicht mehr genügend abgewiesen werden.

Klinkerfassade
Hier sieht man wie die Fuge sich auflöst. Der ausgewaschene Fugenmörtel beginnt zu bröckeln. Insekten nisten sich gerne in den Fugen ein und zerstören somit die Substanz des Mauerwerks.

Natursteinmauerwerk
mit stark sanierungsbedürftigen Fugen. Hier entstehen besonders im unteren Bereich kritische Schwachstellen durch Feuchtigkeit.